Loading...

Das MTB-ABC

Wie versprochen werden heute ein paar Begriffe rund ums Mountainbiken erklärt. Wie in fast jeder Sportart reden auch hier alle in ihrem eigenen Slang – wenn man es so nennen mag. Nicht jeder versteht das anfangs. Damit ihr euch gleich damit vertraut machen könnt, wurden hier die wichtigsten Begriffe zusammengestellt und kurz auf normale Sprache übersetzt. Viel Spaß beim Lesen!

ABC

  • Berm ist eine Steilwandkurve. Sie hilft euch, wenn ihr mit sehr hoher Geschwindigkeit in eine Kurve fahren wollt, damit ihr nicht vorne überfliegt – das will keiner.
  • Dope kennt man eigentlich als Droge – hier selbstverständlich nicht. Es ist der Ausdruck dafür, wenn ein Trail besonders gut war und viel Freude bereitet hat.
  • Double – ein Sprungelement. Hierbei sind der Absprung und die Landung auf derselben Höhe, jedoch befindet sich ein Loch in der Mitte, weshalb der Sprung nicht zu kurz sein darf, damit die Landung erreicht werden kann.
  • Flow ist ein Gefühl, das erreicht werden soll, wenn über die Trails „geflogen“ wird. Meistens wird der Ausdruck auch für die Flowtrails verwendet, die besonders einfach zu befahrende Strecken sind. Wenn jede Bewegung fließend abläuft, dann ist man voll im Flow.
  • Gap ist der Begriff für das eben genannte Loch in der Mitte des Double-Sprungelementes.
  • Kicker ist die Absprungrampe vor einem Sprung.
  • Manual ist ein besonders cooler Trick. Das Lenkrad des Bikes wird nach oben gezogen und man rollt nur auf dem Hinterrad, ohne dabei in die Pedale zu treten.
  • Nortshore kommt von „North Shore”, einem Gebiet auf Vancouver Island, das sehr bekannt ist für besondere Holzelemente. Diese Elemente sind eben in den Trails aus Holz gebaut, die mit dem Bike befahren werden können.
  • Shredden oder auch „Shreddern“ ist die Bezeichnung für besonders schnelles und aggressives herunterfahren eines Trails.
  • Sick hat die ähnliche Bedeutung wie Dope. Es beschreibt eine spaßige Abfahrt.
  • Sketchy verwendet man für einen schwierigen und beängstigenden Trailabschnitt.
  • Smooth sagt man, wenn zum Beispiel die Landung so glatt verläuft – ohne harten Aufschlag – dass diese super elegant aussieht.
  • Step Down ist, wenn bei einem Sprung die Landung tiefer liegt als der Absprung.
  • Step Up ist genau das Gegenteil zu Step Down, die Landung liegt weiter oben als der Absprung.
  • Table ist wieder ein Sprungelement. Kann man sich vorstellen wie ein Double, nur ohne Lücke in der Mitte. Er hat eine glatte Oberfläche als Landung – perfekt für Beginner zum Üben.
  • Trail ist der Pfad, der befahren wird mit dem Mountainbike, ein Singlepfad ist ein sehr schmaler Weg, bei dem nicht nebeneinander gefahren werden kann.
  • Wheelie ist wieder das Fahren auf dem Hinterrad. Im Gegenteil zum Manual wird hierbei in die Pedale getreten.

So das wars fürs erste mit den Begriffen, wenn ihr noch mehr dazu wissen wollt, teilt das gerne wieder über die Kommentare mit!

Weitere Gravity News

Teile diesen Beitrag

2021-02-05T21:14:02+01:00

Hinterlasse einen Kommentar

Nach oben